THAILAND:

Aktualisiert: 17. Jan.


Wunderschönes Thailand, wir vermissen dich.

2013 starteten wir unser 1. Abenteuer. Wir, Tanyel und ich waren damals noch Freund und Freundin und allein unterwegs.

Ich gab meine super laufende Fahrschule auf, um mehr von der Welt zu sehen.

Vom Reisefieber gepackt und von Thailand fasziniert zogen wir nach Koh Samui, um unser



Leben in der Sonne zu genießen. Ich kannte Thailand schon gut, da ich schon öfters in Thailand unterwegs war.

Wir führten ein unbekümmertes Leben auf Samui und wir genossen es in vollen Zügen, im Land des Lächelns.

Vom Erkunden der Insel bis zum Flanieren in der Sonne. Essen, baden und einfach Leben, wir liebten unseren Alltag auf der Insel. Es wurde uns nicht langweilig.

Durch Studentenvisum war es uns möglich, vorerst ein Jahr in Thailand zu bleiben.

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen Thailand zu entdecken und reisten viel im Land umher.


Ich liebte es, mit dem Schiff von Insel zu Insel hoppen und manchmal auf dem Meer das Schiff zu wechseln, um an Land zu kommen.

Jeden Freitag war Foodmarket im Fishermans Villech. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an alle diese Köstlichkeiten denke.

Schmatz und lecker!

Es gab alles was man sich



Wünschte und es war einfach alles gut. Gute Musik, die Menschen nett und gut drauf.

Es war immer wieder ein Erlebnis.

Von Bophut sind wir nach Bang Rak umgezogen in ein wunderschönes Haus

Super Aussicht auf den Big Buddha, vom Big Buddha Pear.



Bald wurde Tanyel schwanger, mit unserem Sohn Levi, der auf Koh Samui zur Welt kam.

Wir hatten einfach viel Zeit :).

Das Haus war frei von Kakerlaken und das grenzt definitiv an ein Wunder in Thailand.

Dafür musste ich eines Tages, oder besser gesagt eines Nachts feststellen, dass wir eine ausgewachsene Kobra beherbergten.

Vielleicht der Grund, dass eben keine Cockroaches anwesend waren ...


Levi kam in Chaweng zur Welt und es war ein unbeschreibliches Erlebnis für uns. Die Freude war riesig, ein Wunder und ich war aus dem Häuschen. Ich konnte es kaum fassen.

Von diesem Zeitpunkt an zu 3. unterwegs, änderte sich unser Lifestyle.

Nicht zum negativen, wir wurden einfach etwas ruhiger, gechillter und feierten nicht mehr so ausgelassen.





Viel auf Erkundungstour, gab es immer wieder neues zu Entecken. Die Dschungelroad war unsere Lieblingsstraße und ich weiß nicht mehr genau, ob diese von Bophut oder Chaweng nach Lamai, eben durch den Dschungel führte.

Es war alles anzutreffen dort. Vom kleinen zum großen Leguan und natürlich Schlangen.

War mit dem Scooter am anfang doch etwas gewöhnungsbedürftig,


vor allem Nachts, wenn es stockdunkel war. Die Straße wurde zur Herausforderung und Mission. Es gab Rastplätze mit ...



Kostenfreien Toiletten. Bitte sauber halten. Ätsch!

Mit dem Auto war es dann doch bedeutend angenehmer.

Thailand ist nun schon lange her, doch werden wir die Zeit, die wir in diesem unglaublich

schönen Land verbringen durften nie vergessen. All die schönen Feste, wie Sonkran der wahrscheinlich größten Wasserschlacht der Welt, bis zu all den lieben Menschen die wir kennenlernen durften.



Wir werden uns auf jeden Fall wiedersehen Thailand. Unser Sohn soll wissen, wo er zur Welt gekommen ist ...






34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

PARAGUAY, ASUNCIÓN

LA PALMA :